Archivmeldungen 2020


Schlichter-Spruch für den Bau

Mehr Lohn, Corona-Prämie, mehr Azubi-Vergütung und eine Fahrzeit-Entschädigung

Foto: Harning.
09.09.2020
Durchbruch bei der Schlichtung im Bau-Tarifstreit: Der Schlichterspruch sieht für die Baubeschäftigten insgesamt ein Lohn-Plus von 2,6 Prozent im Westen und 2,7 Prozent im Osten vor. Darin enthalten ist erstmals auch eine Vergütung für Fahrzeiten zur Baustelle. Darüber hinaus soll es eine "Corona-Prämie" von 500 Euro als einmalige steuerfreie Sonderzahlung geben.  weiterlesen

11. Gärtner- und FloristInnentreffen

9. bis 11. Oktober 2020 in Güstrow

TeilnehmerInnen des 10. Gärtner- und FloristInnentreffens im Juni 2018 (Foto: Johne).
31.08.2020
Nachdem das 11. Gärtner- und FloristInnentreffen in der Region Nord zunächst pandemiebedingt verschoben werden musste, haben wir dank starker ehrenamtlicher Unterstützung einen neuen Termin im Herbst gefunden. Neben einem Besuch des Wildparks MV wird es dabei vor allem um die aktuelle Tarifpolitik gehen.  weiterlesen

"Wir lassen uns nicht verarschen!"

Kundgebung im Autokino: Tarifauseinandersetzung am Bau spitzt sich zu

Foto: Hoffmann.
23.08.2020
Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen am Bau stehen die Zeichen auf Sturm: Um die Beschäftigten auch in Pandemie-Zeiten auf einen Arbeitskampf einzustimmen, hat die IG BAU Nord am Freitag eine Kundgebung im Autokino auf dem Heiligengeistfeld abgehalten. Trotz Drohgebärden mehrerer Arbeitgeber folgten knapp 250 Beschäftigte dem Aufruf, unter ihnen auffallend viele junge Mitglieder. Delegationen zahlreicher Baustellen im Norden stellten sich hinter die Tarifforderungen ihrer Gewerkschaft und begrüßten Verhandlungsführer Carsten Burckhardt mit viel Applaus und einem lauten Hupkonzert.  weiterlesen

"Corona-Disziplin" auf dem Bau in Hamburg sinkt

Oft kein Händewaschen, keine Masken, kein Abstand

Foto: IG BAU.
11.08.2020
Auf immer mehr Baustellen in Hamburg wird gegen Abstands- und Hygieneregeln verstoßen. Das kritisiert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Viele Firmen nähmen die Ansteckungsgefahr mit dem Corona-Virus nicht ernst genug, so die Gewerkschaft. Die Probleme reichten von fehlenden Desinfektionsmitteln bis zu Sammeltransporten im Firmenauto. Bauunternehmen dürften jedoch nicht am Arbeitsschutz ihrer Beschäftigten sparen, betont IG BAU-Bezirksvorsitzender Matthias Maurer.  weiterlesen
Grafik: JungeBau
04.08.2020
"Wie viel Freizeit schenkst Du Deinem Chef?!" fragt der Titel unseres neuen Flyers zur Tarifrunde im Bauhauptgewerbe. Mit ihm könnt Ihr Euch und Eure KollegInnen in den Betrieben über unsere Forderungen informieren und erfahrt, was Ihr unternehmen könnt, um sie durchzusetzen. Einfach herunterladen und teilen!  weiterlesen

Schwarzarbeit und Sozialbetrug am Bau kosten Staat rund 850.000 Euro

Kontrollbilanz des Hamburger Zolls für 2019 vorgelegt

Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit werden auf Baustellen oft "fündig" (Foto: IG BAU).
01.08.2020
Schwarzarbeit, illegale Beschäftigung und Lohn-Prellerei in der Baubranche haben in Hamburg auch 2019 einen enormen Schaden verursacht. Das teilt die Gewerkschaft IG BAU mit und beruft sich auf eine aktuelle Auswertung des Bundesfinanzministeriums. Danach kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Hamburg im vergangenen Jahr insgesamt 254 Baufirmen und leiteten 242 Ermittlungsverfahren ein. Wegen illegaler Praktiken in der Branche entgingen dem Staat und den Sozialkassen rund 850.000 Euro.  weiterlesen
Carsten Burckhardt (Foto: IG BAU, Alexander Paul).
09.07.2020
Die Tarifverhandlungen für die Beschäftigten am Bau wurden ohne Ergebnis abgebrochen. Warum, erfahrt Ihr im Video von IG BAU-Verhandlungsführer Carsten Burckhardt und anderen Mitgliedern der Verhandlungskommission.  weiterlesen
Elke Kloppenburg † (Foto: Harning).
03.07.2020
Die IG BAU Hamburg trauert um eine große Gewerkschafterin: Am 20. Juni ist Elke Kloppenburg nach schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren gestorben. Sie hatte die Geschicke des Bezirksverbands seit Anfang der 80er Jahre mitgeprägt und war maßgeblich an der gewerkschaftlichen Organisierung des Hamburger Gebäudereiniger-Handwerks beteiligt.  weiterlesen
Carsten Burckhardt (Foto: IG BAU, Alexander Paul Englert).
25.06.2020
Die Tarifverhandlungen für die rund 850.000 Beschäftigten am Bau sind heute abgebrochen worden. In der dritten Verhandlungsrunde trennten sich die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) und die Arbeitgeberverbände, Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) sowie Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), ohne Ergebnis.  weiterlesen
Jeden Morgen füttern, aber jetzt selber auf Diät: Wer in der Landwirtschaft arbeitet, muss künftig um die Zusatzrente fürchten (Foto: IG BAU).
12.06.2020
Sie sind bei Wind und Wetter draußen – und bleiben beim Thema Rente jetzt im Regen stehen. Für die 1.470 Menschen, die in der Hamburger Landwirtschaft arbeiten, steht die betriebliche Zusatzrente auf dem Spiel, davor warnt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU). Die Arbeitgeber haben den Tarifvertrag zur betrieblichen Altersvorsorge zum Jahresende gekündigt.  weiterlesen
Foto: Harning.
11.06.2020
Auch die zweite Runde der Tarifverhandlungen für die rund 850 000 Beschäftigten des Bauhauptgewerbes ist am 4. Juni 2020 ohne Ergebnis vertagt worden. Die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU), der Zentralverband des Deutschen Baugewerbes (ZDB) und der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) verhandeln die Arbeitsbedingungen der Branche vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie.  weiterlesen
Von links: Anna Smarzyk (Faire Mobilität), Sarah Witte und Dirk Johne (beide IG BAU), Foto: IG BAU.
10.06.2020
Am 28. Mai besuchten unsere KollegInnen Dirk Johne und Sarah Witte zusammen mit Helga Zichner und Anna Smarzyk von "Faire Mobilität" in Kiel mehrere Felder in Lenste und Hamberge (Schleswig-Holstein), um mit den dort eingesetzten ErntehelferInnen zu sprechen.  weiterlesen
Auch in der Corona-Krise haben Bauarbeiter viel zu tun (Foto: Harning).
02.06.2020
Während die Corona-Pandemie ganze Wirtschaftszweige lahmlegt, ist auf Baustellen weiter viel zu tun. Das zeigt die Bilanz der Baugenehmigungen in Hamburg: Danach wurde hier im vergangenen Jahr der Bau von rund 11.600 Wohnungen genehmigt – ein Plus von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mitteilt. Die Gewerkschaft beruft sich dabei auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und Erfahrungen in der Baustoffindustrie.  weiterlesen
Abbildung: Soka-Bau.
01.06.2020
Nach den politisch beschlossenen Rentenkürzungen der vergangenen Jahre und der Baukrise Anfang der 2000er sind die Rentenansprüche der Beschäftigten zum Teil deutlich gesunken. Mit der allgemeinen Tarifrente Bau und der BauRente ZukunftPlus haben die Tarifvertragsparteien deshalb Angebote speziell für die Baubranche entwickelt, die den Anforderungen der ArbeitnehmerInnen im Baugewerbe in besonderem Maße gerecht werden. Ansprechpartner für die Bau-Beschäftigten der Region Nord ist Torsten Faustmann von der SOKA-BAU.  weiterlesen

Ein etwas anderer 1. Mai

Tag der Arbeit 2020

Erster Mai unter Corona-Bedingungen: Bedra Duric und Matthias Maurer zeigten Flagge für die IG BAU Hamburg (Foto: IG BAU).
22.05.2020
Ein komisches Gefühl hatten wohl viele Kolleginnen und Kollegen, die am Tag der Arbeit eigentlich auf die Straße gegangen wären. Denn der 1. Mai fand in diesem Jahr vor allem online statt. In Hamburg haben wir statt der üblichen Kundgebung eine Sondersendung aus dem Gewerkschaftshaus online gestellt. Dazu gab es einen tollen Livestream aus Berlin mit spannenden und vielfältigen Beiträgen von Gewerkschaftsmitgliedern aus ganz Deutschland.  weiterlesen
Grafik: DGB Köln-Bonn
10.05.2020
Gemeinsam mit 20 bundesweiten Organisationen und Verbänden haben die DGB Frauen den Aufruf „Wann, wenn nicht jetzt !“ unterzeichnet. Die gleichstellungspolitischen Forderungen richten sich an die Bundesregierung und ArbeitgeberInnen.  weiterlesen
Grafik: DGB Köln-Bonn
10.05.2020
Gemeinsam mit 20 bundesweiten Organisationen und Verbänden haben die DGB Frauen den Aufruf „Wann, wenn nicht jetzt !“ unterzeichnet. Die gleichstellungspolitischen Forderungen richten sich an die Bundesregierung und ArbeitgeberInnen.  weiterlesen
Foto: IG BAU.
01.05.2020
Die Corona-Krise stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen, im Eiltempo beschloss der Bundestag milliardenschwere Hilfspakete für die Wirtschaft. Für die Beschäftigten bleibt oft nur der Weg in die Kurzarbeit - und damit in finanzielle Bedrängnis. Einige Arbeitgeber der Gebäudereinigung haben in dieser Krise Verantwortung übernommen - und kommen ihrer Belegschaft ein Stück weit entgegen. Allen voran ein Unternehmen aus Hamburg.  weiterlesen

1. Mai 2020: Solidarisch ist man nicht alleine!

Online-Kundgebung und Mitmach-Aktion

Grafik: DGB.
28.04.2020
Der Tag der Arbeit in diesem Jahr wird anders. Zum ersten Mal seit der Gründung des Deutschen Gewerkschaftsbundes 1949 wird es am 1. Mai 2020 keine Demos und Kundgebungen auf Straßen und Plätzen geben. „Denn wegen Corona heißt Solidarität auch: Abstand halten“, so Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Kargerweiterlesen
Achim Bartels (Foto: Harning).
24.04.2020
Die drei Tarifvertragsparteien im Bauhauptgewerbe, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt und der Zentralverband Deutsches Baugewerbe, haben einvernehmlich vereinbart, den Beginn der diesjährigen Tarifrunde erneut zu verschieben. Das teilte jetzt Achim Bartels mit, der die Hamburger IG BAU in der Tarifkommission vertritt.  weiterlesen
Foto: IG BAU
24.04.2020
Sturz von der Leiter, Ausrutscher mit der Motorsäge, Hantieren mit Asbest: Wer in Hamburg auf dem Bau oder in der Landwirtschaft arbeitet, hat ein besonders hohes Risiko, im Job einen Unfall zu haben oder krank zu werden. Darauf weist die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) zum Internationalen Workers’ Memorial Day am 28. April hin – und ruft Beschäftigte in der Stadt zu einer Gedenkminute auf.  weiterlesen
22.04.2020
Die Zeiten sind herausfordernd und verlangen uns einiges ab. Viele machen sich Sorgen: um ihre Gesundheit, ihre Familie, ihren Job, ihre finanzielle Zukunft. Wir können Dir nicht alle Sorgen nehmen, aber manche können wir gemeinsam lindern. Hier haben wir Dir alle Kontaktdaten der IG BAU Hamburg und wichtige gewerkschaftliche Informationen zur Corona-Krise zusammengestellt.  weiterlesen
Foto: IG BAU
18.04.2020
Die Bundesregierung hat aufgrund der Corona Pandemie den Zugang zu Kurzarbeitergeld erleichtert. Ein erster richtiger Schritt, der aber nicht ausreicht. Wie schon der DGB, tritt die Industriegewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) für eine deutliche Aufstockung des Kurzarbeitergelds auf mindestens 80, besser 90 Prozent ein.  weiterlesen
Karl-Heinz Peters (Foto: IG BAU).
17.04.2020
Die IG BAU Hamburg trauert um ihr langjähriges Bezirksbeiratsmitglied Karl-Heinz Peters. Der ehemalige Ausbilder und Vorsitzende der IG BAU in Stade war am 1. April im Alter von 73 Jahren gestorben.  weiterlesen
Carsten Burckhardt (Foto: IG BAU, Alexaner Paul Englert).
26.03.2020
Die drei Tarifvertragsparteien, der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie, die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt und der Zentralverband Deutsches Baugewerbe, haben heute einvernehmlich vereinbart, den für kommenden Donnerstag, den 19. März 2020 in Berlin geplanten Auftakt der diesjährigen Tarifrunde zu verschieben.  weiterlesen

Mit Anstand Abstand halten

DGB sagt Demonstrationen zum 1. Mai wegen der Corona-Krise ab

25.03.2020
"Wir können es heute schon beobachten: Überall erblühen neue Formen der Solidarität", erklärt der DGB-Vorsitzende Reiner Hoffmann angesichts der Corona-Krise. Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus zwinge die Gewerkschaften aber auch zu einer historisch einmaligen Entscheidung: "Schweren Herzens müssen wir die 1. Mai Kundgebungen dieses Jahres leider absagen. Solidarität heißt in diesem Jahr: Abstand halten!"  weiterlesen
André Grundmann, Regionalleiter IG BAU Nord (Foto: IG BAU).
18.03.2020
Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

eigentlich findet Ihr auf dieser Homepage immer zahlreiche Hinweise auf Veranstaltungen und bevorstehende Aktivitäten der IG BAU - sowohl auf Bundesebene, als auch in unserer Hansestadt Hamburg. Zur Zeit ist dies aus gegebenem Anlass leider anders.  weiterlesen
Bauleute (im Bild: Eisenflechter) kommen mit der Arbeit kaum hinterher. Der Boom der Branche führt zu vollen Auftragsbüchern und Rekordumsätzen. Davon sollen jetzt auch die Beschäftigten profitieren (Foto: IG BAU).
10.03.2020
Volle Auftragsbücher, Rekordumsätze, langes Warten auf Handwerker – die Baubranche boomt: Davon sollen jetzt auch die gut 13.000 Bauarbeiter in Hamburg profitieren. Für sie fordert die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) in der anstehenden Tarifrunde ein Lohn-Plus von 6,8 Prozent – mindestens aber 230 Euro mehr im Monat. Auch für Azubis soll es 100 Euro mehr pro Monat geben.  weiterlesen

Reinigungskräfte sollen Lohn prüfen!

Mehr Geld für 30.000 Beschäftigte in Hamburg

Klare Sicht: Die IG BAU rät Reinigungskräften in Hamburg, ihre letzte Lohnabrechnung zu prüfen. Die Löhne in der Branche sind im Januar um 2,3 Prozent gestiegen (Foto: IG BAU).
26.02.2020
Lohn-Check für Saubermacher: Die rund 30.400 Reinigungskräfte in Hamburg sollen ihre letzte Lohnabrechnung prüfen, dazu rät die Gebäudereiniger-Gewerkschaft IG BAU. Der Grund: Zum Januar ist der spezielle Mindestlohn in der Branche auf 10,80 Euro pro Stunde gestiegen – 2,3 Prozent mehr als bislang. Glas- und Fassadenreiniger kommen jetzt auf einen Stundenlohn von 14,10 Euro.  weiterlesen

Bau-Mindestlöhne steigen

IG BAU lobt Schulterschluss der Arbeitgeber

Foto: Harning.
11.02.2020
Ab April gibt es neue Branchen-Mindestlöhne auf dem Bau. Das teilte die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt am Freitag mit. Die IG BAU begrüßt die dazu notwendige Annahme des Schlichterspruchs durch die Arbeitgeber. „Damit sind die Lohn-Stoppschilder nach unten gesetzt. Mehr als 200.000 Bauarbeiter profitieren von den höheren Mindestlöhnen“, sagte der IG BAU-Bundesvorsitzende Robert Feigerweiterlesen

Neue Lohn-Untergrenze für Dachdecker

Mindestlohn jetzt 13,60 Euro pro Stunde - Tariflohn über 19 Euro!

Mehr Geld für die "höchsten Jobs". Für Dachdecker steigen zum neuen Jahr die Löhne (Foto: IG BAU).
11.02.2020
Mehr Geld für die Arbeit auf dem Dach: Für rund 500 Dachdecker in Hamburg gilt ab sofort ein neues Lohn-Minimum. Der Gesellenmindestlohn für die Branche steigt zum Januar um insgesamt drei Prozent. Damit kommen Dachdecker auf einen Stundenlohn von mindestens 13,60 Euro. Anfang 2021 steigen die Verdienste erneut – auf dann 14,10 Euro pro Stunde. Das teilt die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Hamburg mit.  weiterlesen
Der Bezirksvorstand auf Klausur (Foto: IG BAU).
28.01.2020
Zu einer Klausurtagung kam der Bezirksvorstand der IG BAU Hamburg am vergangenen Wochenende zusammen. Hauptthemen an beiden Tagen waren die jüngsten Tarifbewegungen im Bauhauptgewerbe und die Aktivitäten des Bezirksverbandes in 2020.  weiterlesen
Mitorganisator der Podiumsdiskussion: Alexander Kahl, Vorsitzender des IG BAU-Arbeitskreises Betriebsräte (Foto: IG BAU).
28.01.2020
Auf Initiative der IG BAU hat der Hamburger DGB zur anstehenden Bürgerschaftswahl die Forderung aufgestellt, das Hamburgische Vergabegesetz zu überarbeiten. Im Vorfeld der Bürgerschaftswahl haben wir deshalb die Fraktionen darum gebeten, sich zu dem Thema zu positionieren und mit uns in die Diskussion einzusteigen.  weiterlesen

"Ich finde es O.K., wenn wir Vorbild sind"

Peter Tschentscher auf dem Neujahrsempfang der IG BAU

Peter Tschentscher auf dem Neujahrsempfang der IG BAU Hamburg (Foto: Harning).
20.01.2020
Spinnefeind waren sich SPD und IG BAU ja ohnehin selten - zumindest bis zur AGENDA 2010 und Kanzler Gerhard Schröder. So viel gekuschelt aber wurde auch nicht oft: Mit herzlichem Applaus und einem kräftigen Vertrauensvorschuss bedachten die rund 80 Gäste des Neujahrsempfangs der Gewerkschaft Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher und sein Bekenntnis zu Wohnungsbau und Tarifbindung.  weiterlesen

Hans-Joachim Tölg verabschiedet

Gewerkschaftssekretär im Ruhestand

Verabschiedung HaJo Tölgs in Neubrandenburg (Foto: IG BAU).
15.01.2020
Ende November 2019 hat der Bezirksvorstand Ostmecklenburg Vorpommern ins Haus der Gewerkschaft nach Neubrandenburg eingeladen - zur Verabschiedung des langjährig tätigen Branchensekretärs Hans Joachim Tölgweiterlesen
Katja Karger (Foto: DGB Hamburg).
05.01.2020
Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger fordert die Überarbeitung des Vergabegesetzes: "Jedes Jahr vergibt die Stadt Aufträge in Milliardenhöhe. Dabei steht jedoch nur der Preis im Mittelpunkt - nicht die Qualität." Damit kämen oft nicht die Bewerber mit guten Arbeitsbedingungen und fairen Löhnen zum Zuge, sondern diejenigen mit dem billigsten Angebot. Karger: "Eine Neufassung des Vergabegesetzes ist dringend geboten. Die Berliner zeigen gerade, wie das geht".  weiterlesen

Mitglied werden