Archivmeldungen 2020


Der Bezirksvorstand auf Klausur (Foto: IG BAU).
28.01.2020
Zu einer Klausurtagung kam der Bezirksvorstand der IG BAU Hamburg am vergangenen Wochenende zusammen. Hauptthemen an beiden Tagen waren die jüngsten Tarifbewegungen im Bauhauptgewerbe und die Aktivitäten des Bezirksverbandes in 2020.  weiterlesen
Mitorganisator der Podiumsdiskussion: Alexander Kahl, Vorsitzender des IG BAU-Arbeitskreises Betriebsräte (Foto: IG BAU).
28.01.2020
Auf Initiative der IG BAU hat der Hamburger DGB zur anstehenden Bürgerschaftswahl die Forderung aufgestellt, das Hamburgische Vergabegesetz zu überarbeiten. Im Vorfeld der Bürgerschaftswahl haben wir deshalb die Fraktionen darum gebeten, sich zu dem Thema zu positionieren und mit uns in die Diskussion einzusteigen.  weiterlesen

"Ich finde es O.K., wenn wir Vorbild sind"

Peter Tschentscher auf dem Neujahrsempfang der IG BAU

Peter Tschentscher auf dem Neujahrsempfang der IG BAU Hamburg (Foto: Harning).
20.01.2020
Spinnefeind waren sich SPD und IG BAU ja ohnehin selten - zumindest bis zur AGENDA 2010 und Kanzler Gerhard Schröder. So viel gekuschelt aber wurde auch nicht oft: Mit herzlichem Applaus und einem kräftigen Vertrauensvorschuss bedachten die rund 80 Gäste des Neujahrsempfangs der Gewerkschaft Hamburgs Ersten Bürgermeister Peter Tschentscher und sein Bekenntnis zu Wohnungsbau und Tarifbindung.  weiterlesen

Hans-Joachim Tölg verabschiedet

Gewerkschaftssekretär im Ruhestand

Verabschiedung HaJo Tölgs in Neubrandenburg (Foto: IG BAU).
15.01.2020
Ende November 2019 hat der Bezirksvorstand Ostmecklenburg Vorpommern ins Haus der Gewerkschaft nach Neubrandenburg eingeladen - zur Verabschiedung des langjährig tätigen Branchensekretärs Hans Joachim Tölgweiterlesen
Katja Karger (Foto: DGB Hamburg).
05.01.2020
Hamburgs DGB-Vorsitzende Katja Karger fordert die Überarbeitung des Vergabegesetzes: "Jedes Jahr vergibt die Stadt Aufträge in Milliardenhöhe. Dabei steht jedoch nur der Preis im Mittelpunkt - nicht die Qualität." Damit kämen oft nicht die Bewerber mit guten Arbeitsbedingungen und fairen Löhnen zum Zuge, sondern diejenigen mit dem billigsten Angebot. Karger: "Eine Neufassung des Vergabegesetzes ist dringend geboten. Die Berliner zeigen gerade, wie das geht".  weiterlesen

Mitglied werden